Radfahrer fährt Schlangenlinien

Chemnitz – Der seltsame Fahrstil eines Radfahrers hatte eine Polizeikontrolle zur Folge.

 

Den augenscheinlich Schlangenlinien fahrenden Radfahrer bemerkten Polizeibeamte am Donnerstag, gegen 1.10 Uhr, in der Lützowstraße.

Die Polizisten stoppten den Radler, um unter anderem dessen Fahrtüchtigkeit zu kontrollieren. Der Atemalkoholvortest ergab beim dem 30-jährigen Radfahrer 1,64 Promille.

Der Mann wurde daraufhin zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr ermittelt.