Radfahrer nach Verfolgungsjagd gestellt

Chemnitz – Einen flüchtenden Radfahrer (30) konnten Polizisten in der Nacht zu Sonntag, gegen 3.30 Uhr, in der Dresdner Straße stellen.
© Sachsen Fernsehen / Symbolbild
Der Mann sollte in der Hainstraße kontrolliert werden, fuhr jedoch weiter über die Peterstraße und Dresdner Straße bis in das Bahnhofsgelände.
Kurz bevor die Beamten ihm habhaft wurden, ließ er noch einen Handschuh fallen. In diesem fand man später betäubungsmittelverdächtige Substanzen. Mehrere Tütchen mit insgesamt rund 10 Gramm Drogen (offenbar Crystal und Marihuana) hatte der 30-Jährige dabei. Auch fand man bei seiner Durchsuchung mehrere Uhren, Haarschneidemaschinen und ein Fahrrad. Ob es sich dabei um Diebesgut handelt, wird im Rahmen der Ermittlungen geprüft.
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz erfolgte eine Haftrichtervorführung, wobei Haftbefehl erlassen worden ist. Dieser wurde unter Auflagen außer Vollzug gesetzt.