Radfahrer tödlich verletzt nach Kollision mit Pkw

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall am Leipziger Chausseehaus, bei dem ein 29-Jähriger tödlich verletzt wurde.

Polizeimeldungen zufolge fuhr ein 27-jähriger Taxifahrer auf der Eutritzscher Straße stadteinwärts. Im selben Moment überquerte der Radfahrer die Fahrbahn in Richtung Balzsacstraße. Er fuhr ohne Beleuchtung. Der Taxifahrer ergriff laut Polizei den 29-Jährigen und schliff ihn einige Meter mit sich.
Trotz lebensrettender Maßnahmen durch engagierte Bürger konnte dem Radfahrer nicht mehr geholfen werden. Er starb noch an der Unfallstelle.

Infolge des Unfalls musste die Eutritzscher Straße mehrere Stunden gesperrt werden. Die Dekra untersucht nun Fahrrad sowie das Mercedes-Taxi. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Tötung im Zusammenhang mit dem Verkehrsunfall.