Radio PSR bereitet Krebskranken Kinder vorzeitiges Weihnachtsgeschenk

Leipzig- Radio PSR übergab einen Scheck über mehr als 530.000 Euro sowohl an den Vertreter der Mitteldeutschen Krebsforschung und dem Verein für Knochenmark- und Stammzellspende e.V.  Der Radiosender sammelte dafür vier Wochen lang Geld von den Hörern und gab auch selbst noch etwas dazu.

Nach einer 4-Wöchigen Spendenaktion konnte Radio PSR einen Tag vor Weihnachten einen Scheck über mehr als 530.000 Euro sowohl an den Vertreter der Mitteldeutschen Krebsforschung Andreas Nowak, als auch an Professor Dietger Niederwieser vom Verein für Knochenmark- und Stammzellspende e.V. übergeben. Die Spendensumme habe alle Erwartungen übertroffen, so Andreas Nowak.

Der Radiosender hatte über vier Wochen krebskranke Kinder vorgestellt, um für die Aktion zu werben. Zu jeder Stunde lief über diesen Zeitraum ein ausgewählter Spendensong. Für jeden dieser Songs spendete Radio PSR 50 Euro. Zusätzlich dazu konnten die Hörer selbst noch online eine Spende abgeben. Vor allem in den letzten Tagen wurde viel gespendet, so Moderatorin Peggy Schmidt. Heute sei deshalb sogar die Spendenseite abgestürzt.

Die Spendenaktion fand in diesem Jahr zum vierten Mal statt und sie soll es auch im nächsten Jahr wieder geben.