Radler-Unfall auf Wurzner Straße: Fahrschul-LKW nicht Schuld!

Anders als bisher vermutet, war es kein Zusammenstoß, der zu den schweren Verletzungen einer Fahrradfahrerin auf der Wurzner Straße führte. Wie die Polizei mitteilte, war die Frau hinter dem LKW unglücklich gestürzt. Der Prüfling im Fahrschul-LKW war nicht Schuld. +++

Die Frau stürzte laut den Angaben der DEKRA auf die Fahrbahn, weil an der Unfallstelle der Fahrstreifen recht schmal ist. Da es zu dem Sturz kam, kurz nachdem ein Fahrschul-LKW der Bundeswehr den Unfallort passierte, vermutete man zuerst einen Zusammenprall mit dem Laster.
Im Gegenteil: Wie rekonstruiert werden konnte, verhinderte der Fahrschüler mit einer Vollbremsung sogar Schlimmeres.

Der sofort herbei gerufene Notarzt stellte bei der Frau lebensbedrohliche Kopfverletzungen fest. Die Radlerin wurde sofort in ein Krankenhaus gebracht.

Die Wurzener Straße in Leipzig war für den Auto- und Straßenbahnverkehr zwischenzeitlich voll gesperrt.