Radrennen am Wochenende sorgt für Verkehrseinschränkungen

Dresden – Am Wochenende findet im Zentrum der Landeshauptstadt das Radrennen Sachsen-Tour/SKODA Velorace Dresden statt. Folgende umfangreiche Straßensperrungen sind geplant:

1. Im Zusammenhang mit der Start-/Zielaufbautenkonstellation und zur Durchführung der Rennen für Kinder, Jugendliche und für Menschen mit Behinderungen am Samstag:
– Sperrung des Terrassenufers ab Steinstraße bis Kreuzung Bernhard-von-Lindenau-Platz/Devrientstraße vom 12. August, 6 bis 13. August, 20 Uhr

2. Im Zusammenhang mit den Rundstreckenrennen Sachsen-Tour/SKODA Velorace am Sonntag kommt es zu folgenden massiven Verkehrsbehinderungen ab 6 Uhr und bis gegen 18 Uhr:
– komplette Sperrung der in folgender Richtung verlaufenden Rennstrecke:
Terrassenufer-Devrientstraße-Könneritzstraße*-Ammonstraße*-Tunnel Wiener Platz-Wiener Straße*-Gellertstraße*-Lennéplatz-Lennéstraße-Straßburger Platz-Stübelallee-Wende Stübelallee/Karcherallee-Comeniusplatz-Fetscherstraße-Waldschlößchenbrücke-Wende nach Waldschlößchentunnel-Waldschlößchenbrücke-Käthe-Kollwitz-Ufer stadtauswärts-Goetheallee-Lothringer Weg-Käthe-Kollwitz-Ufer stadteinwärts-Sachsenplatz-Terrassenufer.

(* nur halbseitige Sperrung der Straßen für den in entgegengesetzter Richtung zum Radrennen verlaufenden Verkehr; Komplettsperrung nur auf Teilabschnitt Könneritzstraße mit Umleitung des Verkehrs westwärts über Friedrichstraße-Weißeritzstraße-Schweriner Straße)

– Die Zufahrt in den sogenannten 26er Ring auf der Altstädter Elbseite bzw. das Durchqueren des Stadtzentrums Altstadt im Individualverkehr ist nur noch möglich über
– die Bundesstraße 170 auf dem Verkehrszug Wiener Platz-Pirnaischer Platz-Carolabrücke,
– die Budapester Straße
Alle anderen auf die Radrennstrecke stoßenden Verkehrswege bleiben gesperrt.

Die Stadt bittet darum, am Sonnntag zwischen 6 und 18 Uhr von nicht zwingend notwendigen Fahrten in die Innenstadt Abstand zu nehmen. Fußgänger müssen mit Aufenthaltszeiten rechnen, da das freizügige Queren der Radrennstrecke aus Sicherheitsgründen eingeschränkt ist. Allen Verkehrsteilnehmern wird dringend empfohlen, längere Wege und Wegezeiten einzuplanen.

____________________________________

Auch der Bus- und Bahnverkehr hat mit Einschränkungen zu kämpfen:

Die Anschlusstreffen am Postplatz 8:45, 9:15 und 9:45 Uhr entfallen. Auf den Linien 1, 3, 4, 6, 11, 12 und 62 bietet die DVB bereits ab 8:30 Uhr einen 15-Minuten-Takt an. An den Schleusungsstellen Bahnhof Mitte, Karcherallee, Blasewitzer Straße, Sachsenplatz und Fetscherplatz kann es für die Linien 1, 2, 4, 6, 13 und 44 zu kurzen Aufenthalten kommen.

Folgende Umleitungen sind notwendig:

– Linie 4 Umleitung zwischen Alter Schlachthof und Deutsches Hygienemuseum über Bahnhof Mitte, Hauptbahnhof und Pirnaischer Platz
– Linie 6 geteilte Linienführung zwischen Striesen und Bahnhof Neustadt sowie zwischen Wölfnitz und Bahnhof Mitte
– Linie 10 verkürzte Linienführung zwischen Messe Dresden und Bahnhof Mitte
– Linie 11 Umleitung zwischen Bahnhof Neustadt und Walpurgisstraße über Neustädter Markt, Carolabrücke und Pirnaischer Platz
– Linie 12 ab 6:00 Uhr verkürzte Linienführung zwischen Leutewitz und Fetscherplatz sowie ab 8:15 Uhr Umleitung zwischen Haltepunkt Freiberger Straße und Pirnaischer Platz über Hauptbahnhof
– Linie 62 verkürzte Linienführung zwischen Dölzschen und Haltestelle Neubertstraße (Johannstadt)
– Linie 63 ab 6:00 Uhr Umleitung und ab ca. 8:30 Uhr geteilte Linienführung zwischen Reick und Johannstadt sowie zwischen Waldschlößchen und Kaditz
– Linie 75 verkürzte Linienführung zwischen Goppeln und Lennéplatz
– Linie 94 verkürzte Linienführung zwischen Niederwartha/Cossebaude und Bahnhof Mitte, in Richtung Niederwartha über Koreanischen Platz

Für die durch das Sportereignis, das die Landeshauptstadt Dresden fördert, verursachten verkehrsmäßigen Unannehmlichkeiten wird um Verständnis gebeten.