Radrennen rund um Dresden

Am 4. August findet wieder das Jedermann-Radrennen „SKODA VELORACE Dresden“ statt. Die Strecke führt vorbei an allen Sehenswürdigkeiten Dresdens sowie möglicherweise über die Waldschlösschenbrücke. Anmeldungen können noch eingereicht werden. +++


Nach einem Jahr Pause steigt am 4. August 2013 das Dresdner Jedermann-Radrennen mit neuem Namen „ŠKODA VELORACE Dresden 2013“ und unter Schirmherrschaft der Oberbürgermeisterin der Stadt Dresden, Helma Orosz, sowie dem Patronat des sächsischen Landesinnenministers Markus Ulbig. Das Highlight: Die attraktive Streckenführung vorbei an den Sehenswürdigkeiten der Landeshauptstadt lenkt Teilnehmer und Zuschauer auf die voraussichtlich Mitte Juli zu eröffnende Waldschlösschenbrücke. Sollte das Bauwerk bis dahin für den Verkehr freigegeben sein, wäre das „ŠKODA VELORACE Dresden 2013“ somit die erste offizielle Veranstaltung, die Dresdens neueste Brücke einbindet. Andernfalls halten die Veranstalter eine Alternative auf der Altstadt-Seite bereit.

„Wir sind glücklich, mit der Unterstützung von ŠKODA das Dresdner Jedermann-Radrennen wiederbeleben zu können“, so Wolfgang Friedemann, Vizepräsident Sport des Vereins Internationale Sachsen-Tour des Radrennsports e.V., der das „ŠKODA VELORACE Dresden 2013“ organisiert. „Dresden ist eine sportverrückte Stadt, in der neben Fußball, Eishockey und Marathon traditionell der Radsport großgeschrieben wird. Darum war es uns eine Herzensangelegenheit, das Jedermann-Rennen auch als Mitmachveranstaltung für Zweiradfans aus Dresden, Sachsen sowie aus ganz Deutschland wieder an den Start zu bringen.“

Auf zwei Streckendistanzen können sich Radsportfans am 4. August mit ihresgleichen messen und zugleich die Attraktionen der Route genießen: Der Start- und Zielpunkt befindet sich am Terrassenufer in Höhe von Theaterplatz und Semperoper. Von da geht es auf dem 21 Kilometer langen Cityrundkurs zunächst vorbei am Sächsischen Landtag Richtung Ostra Allee, auf die Ammonstraße, vorbei am World-Trade-Center und durch den Tunnel Wiener Platz auf die Lennéstraße sowie am Stadion vorüber auf die Stübelallee Richtung Fetscherstraße und Waldschlösschenbrücke. Sofern diese am 4. August tatsächlich eröffnet und befahrbar ist, wird die Brücke gequert, wonach es – leicht ansteigend – auf der Stauffenbergallee weitergeht bis zum MDR Landesfunkhaus. Hier wenden die Jederfrauen und Jedermänner, um wieder Richtung Waldschlösschenbrücke zu fahren. Nach der zweiten Elbquerung pedalieren die TeilnehmerInnen am Käthe-Kollwitz-Ufer zunächst in Richtung „Blaues Wunder“, wenden dort erneut und fahren zurück in die Altstadt zum Start- und Zielpunkt.

Während sich die weniger erfahrenen Fahrer und Debütanten auf der 63 Kilometer langen Distanz (drei Runden) versuchen, wartet auf die erprobteren Fahrer eine gut 40 Kilometer längere Herausforderung auf der (105 Kilometer, fünf Runden). Die Rennergebnisse werden in Einzel- und Teamwertungen erfasst.

Da das „ŠKODA VELORACE Dresden 2013“ zugleich ein Wertungsrennen der Deutschen Jedermann Meisterschaft ist, werden radsportbegeisterte Zuschauer ebenso Teilnehmer weiterer deutscher Jedermann-Rennen sehen, die auch in Dresden um den Gesamttitel kämpfen werden. So hat beispielsweise auch der Gesamtsieger des letzten Jahres, Sandro Kühmel aus Gera, seine Teilnahme bestätigt.

Anmeldungen für das Dresdner Jedermann-Radrennen können über die Website oder postalisch vorgenommen werden, offizieller Meldeschluss ist 20.Juli 2013. Die Anmeldegebühr beträgt 50,00 Euro (53,00 Euro für Teilnehmer mit Wohnsitz außerhalb Deutschlands).

Mit etwas Glück kann man sogar einen limitierten Startplatz im ŠKODA Veloteam gewinnen. Denn die radaffine Automobilmarke stellt auch 2013 ein eigenes Team und startet 2013 bei gleich sieben Rundkursen, unter anderem in Frankfurt am Main, Köln, Berlin oder Hamburg. Interessierte für einen Startplatz in Dresden können sich bis zum 31. Mai auf der Homepage bewerben. Auf die Gewinner wartet nicht nur ein Starterkit und das ŠKODA Radsporttrikot, sondern auch eine exklusive VIP-Betreuung, unter anderem inklusive ŠKODA Pastaparty, Treffen mit Radsportprofis und Zugang zum ŠKODA VIP-Bereich mit Catering und Mechanikern.

Rund um das „ŠKODA VELORACE Dresden 2013“ organisieren die Veranstalter ein Rahmenprogramm, zu dem unter anderem auch die „Sachsentour für Kids“ gehört (Sonnabend, 3. August). Mit der Teilnahme ihrer Kinder können Eltern hier für die Nachwuchsarbeit des Sächsischen Radfahrer-Bundes spenden.