Räuber gesucht

Die Polizei will jetzt mit Hilfe eines Phantombilds den maskierten Überfall auf ein Lebensmittelgeschäft an der Zietenstraße aufklären.

Der Gesuchte hatte am 24. Juni mit vorgehaltener Pistole von der Kassiererin im Laden die Herausgabe von Bargeld gefordert, flüchtete dann aber ohne Beute. Beschrieben wird er wie folgt: Mitte Zwanzig, etwa 1,70 m groß mit nackenlangem dunkelblonden Haar. Zur Tatzeit war er dunkel gekleidet mit Jeans und Sweatshirt. Auffallend waren seine sehr kurzen, schwarz lackierten Fingernägel. Er sprach hiesigen Dialekt. Hinweise nimmt die Polizei Chemnitz entgegen.