Räuberische Erpressung im Lutherviertel

Ein 18-Jähriger fuhr am Donnerstagabend mit der Straßenbahn in Richtung Stadt und wurde angefallen.

Zwei Unbekannte kamen auf ihn zu und wollten Zigarette und Drogen haben. Da er beides nicht hatte, wollten sie daraufhin sein Geld und schlugen auf das Opfer ein. Als er die Bahn verließ verfolgten ihn die Täter und wurden noch aggressiver. Sie warfen ihn gegen ein Geländer und würgten ihn. Nachdem das Opfer die Flucht gelang, alarmierte er die Polizei. Kurz darauf konnten die zwei Jugendlichen, die erst 15 und 16 Jahre alt waren, gefasst werden. Auf dem Revier wurde festgestellt das die Täter 1,58 und 1,68 Promille hatten. Laut der Beamten musste das Opfer aufgrund seiner Verletzungen ins Krankenhaus.