Räuberische Erpressung in Grünau: Polizei sucht Zeugen

Leipzig - Zwei Männer sollen vor einer Woche ein Ehepaar in Grünau überwältigt haben. Die Unbekannten erbeuteten durch diese Tat Wertsachen in Form von Schmuck und Bargeld. Nun sucht die Polizei nach Zeugen, die Etwas beobachtet haben. 

Nach einer räuberischen Erpressung in Leipzig Grünau sucht die Polizei nun nach Zeugen. Wie es in einer Mitteilung heißt, hatten zwei männliche Täter zwischen 18 Uhr und 21 Uhr ein Ehepaar in seiner Wohnung in der Wegastraße überwältigt. Die Unbekannten erbeuteten durch diese Tat Wertsachen in Form von Schmuck und Bargeld. Laut Polizei stammen beide mutmaßlichen Täter aufgrund ihrer Sprache möglicherweise dem ost- oder südosteuropäischen Raum. Die Polizeidirektion Leipzig ermittelt gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Leipzig wegen erpresserischen Menschenraubes, gemäß § 239a StGB.

© Sachsen Fernsehen

Die Täter können durch die Zeugen wie folgt beschrieben werden:

Täter 1:

  • männlich
  • ca.  1,70 m – 1,75 m
  • ca. 20 – 27 Jahre alt
  • kräftige Gestalt mit Bauchansatz
  • kein Bart
  • schmale Lippen
  • dunkle Augen
  • dunkle Haare
  • gebrochenes Deutsch, jedoch sehr gut verständlich

Bekleidung:

  • Turnschuhe (Farbe unbekannt)
  • schwarze Hose, eng anliegend
  • schwarze Jacke mit Kapuze der Marke „Nike“.

Täter 2:

  • männlich
  • ca. 1,78 m
  • ca. 20 – 27 Jahre alt
  • dürre, schlanke Gestalt
  • kein Bart
  • schmale Lippen
  • dunkelblonde Haare, an den Seiten abrasiert
  • nach unten hin schmales Gesicht mit ausgeprägten Wagenknochen
  • sprach wenig Deutsch

Bekleidung:

  • Turnschuhe (Farbe unbekannt)
  • schwarze Hose, eng anliegend
  • schwarze Jacke mit Kapuze und Reißverschluss.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nun dringend nach Zeugen:

  • Wer kann Angaben zu Personen oder Fahrzeugen in dem Bereich der Wegastraße, dem Andromedaweg, der Jupiterstraße, dem Kometenweg und der Plovdiver Straße oder auch in nah angrenzenden Straßen in dem Tatzeitraum oder in den Tagen vor der Tat machen?

Haben sich Personen auffällig verhalten? Zum Beispiel:

  • Längeres Anhalten von Fahrzeugen, ohne dass Personen aussteigen?
  • Mehrfaches, langsames Durchlaufen der Wegastraße?
  • Rasantes Fahren ohne Rücksicht auf Verkehrsregeln oder Fußgänger am Abend des 9. März 2020?

Zeugen, die Hinweise zu den Tätern oder zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (KG)