Räuberische Erpressung in Hilbersdorfer Drogerie

Zu einer räuberischen Erpressung ist es am Samstagabend auf der Zeißstraße in einem Drogeriemarkt gekommen.

Ein ca. 20 bis 30 Jahre alter Mann packte eine Mitarbeiterin des Marktes von hinten und täuschte die Bedrohung durch eine Waffe vor. Die 53-Jährige wurde vom Täter gezwungen, den Tresor mit den Tagesein-nahmen, in Höhe von mehreren Hundert Euro zu öffnen. Anschließend nahm er der Mitarbeiterin ihr Handy ab und flüchtete mit der Beute in unbekannte Richtung. Zur Tatzeit, ca. 18.30 Uhr, befand sich nur der Täter im Markt. Er ist ca. 1,70 Meter groß, schlank und sprach sächsischen Dialekt. Der Täter trug eine hellbraune-beigefarbene Trainingsjacke mit gestricktem Kragen und Reißverschluß sowie graue Stoffhandschuhe und eine dunkle Rollmütze. Die eingeleitete Fahndung brachte auch trotz Einsatz eines Fährtenhundes keinen Erfolg. Die Polizei bittet die Anwohner bzw. Zeugen um Mithilfe bei der Aufklärung der Straftat.