Räuberischer Diebstahl im Leipziger Zentrum

Als sich ein 25-jähriger Student Dienstagnachmittag, gegen 15:00 Uhr, in die Umkleidekabine begab, traf er dabei zufällig auf einen Mann, der ihm völlig unbekannt war.

Er trug eine Plastetüte bei sich und gab an, ebenfalls Student zu sein. Das nahm ihm der 25-Jährige nicht ab und verlangte Einsicht in die Plastetüte. Darin befand sich offenbar Diebesgut (Videokamera), weshalb der tatsächliche Student die Tüte mit Inhalt an sich nahm. Der Dieb wollte daraufhin flüchten, wurde aber von dem mutigen Studenten mit dem Hinweis, die Polizei zu informieren, aufgehalten. Derart bedrängt, zog der Tatverdächtige ein Messer, bedrohte damit den Studenten, der nun von ihm abließ,
schnappte sich die Tüte und flüchtete. Der 25-Jährige folgte ihm zwar, verlor ihn dann
aber aus den Augen. Eintreffende Beamte nahmen ebenfalls die Suche im näheren
Umfeld auf, mussten jedoch erfolglos abbrechen.

Eine Täterbeschreibung liegt vor:
– 180 bis185 cm groß
– Alter 25 bis 30 Jahre
– kurze hellblonde (wasserstoffblond), an den Seiten kurze Haare
– stechend hellblaue Augen
– klare Aussprache mit sächsischem Dialekt
– grau/blaue Trainingsjacke

Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. Im Zuge dessen wurde bekannt, dass
der flüchtige Tatverdächtige auch die Brieftaschen zwei weiterer Studenten entwendet
hat.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 01 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden!