Randale-Duo zwei Mal ertappt

Chemnitz-Bernsdorf: Ein Randale-Duo haben Polizisten am Sonntagvormittag innerhalb weniger Stunden zwei Mal ertappt.

Gegen 06.40 Uhr wurde gemeldet, dass auf der Turnstraße zwei junge Männer Container umwerfen würden. Bei der Tatortbereichsfahndung konnten ein 26-Jähriger und ein 27-Jähriger gestellt werden. Beide standen erheblich unter Alkohol. Die Trunkenbolde stehen laut Polizei im Verdacht, an der Lutherstraße eine Baustelleneinrichtung umgeworfen, an einer Tankstelle auf der Bernsdorfer Straße fünf Blumenkübel ausgekippt sowie an einem Wohnhaus zwei Briefkästen beschädigt zu haben. Außerdem stellten die Beamten bei der Überprüfung vier beschädigte Autos fest. Die zwei Tatverdächtigen mussten unter den Augen der Beamten die Baustelleneinrichtung wieder aufstellen und die Blumenkübel befüllen. Nach der Blutentnahme wurden die zwei aus der Dienststelle entlassen. Allerdings nicht lange.

Gegen 09.30 Uhr teilte ein Bürger mit, dass auf der Saydaer Straße zwei Gestalten  über einen Zaun in ein Grundstück geklettert wären und dabei ein Zaunfeld herausgerissen hätten. Kurze Zeit später sah der Zeuge die beiden mit einem Handwagen, beladen mit einem blauen Müllsack, weiterziehen.
Die Polizisten fanden den Handwagen vor einem leerstehenden Haus auf der Saydaer Straße, die beiden Männer dazu im Haus. Es waren die zwei 26 und 27 Jahre alten Männer, die sie bereits am Morgen auf der Turnstraße erwischt hatten.

Die beiden wurden mit aufs Revier und, um weitere Straftaten zu verhindern sowie zum Ausnüchtern, in Gewahrsam genommen. Auf der Saydaer Straße sollen die beiden Männer ein Zaunfeld abgerissen, Warnschilder umgeworfen, einen Bauzaun beschädigt und an einer Tankstelle einen Mülleimer abgerissen und ausgekippt haben. Im Müllsack auf dem Handwagen fanden die Beamten drei Warnschilder. Die zwei Tatverdächtigen erhielten Anzeigen wegen Verdachts des Hausfriedensbruchs, Diebstahls und Sachbeschädigung. Außerdem werden sie des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr beschuldigt, denn auf der Fahrbahn der Saydaer Straße hatten die Beamten eine Zaunlatte mit einem 40 cm langen, herausragenden Nagel entdeckt.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung