„Randale“ in Dresden-Neustadt

Am Montagabend haben sich in Dresden-Neustadt knapp 30 Personen vor einem Haus an der Rudolf-Leonhardt-Straße versammelt.

Die zum Teil vermummten Männer bewarfen das Haus mit Gegenständen und beschädigten dabei mehrere Fensterscheiben. An einem gegenüberliegenden Zaun brachten sie ein Transparent an, welches den 62. Jahrestag der Zerstörung Dresdens thematisierte. Anschließend flüchteten die Täter. Die Dresdner Kriminalpolizei ermittelt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar