Randalierer gestellt

Die Dresdner Polizei konnte einen 33-Jährigen auf frischer Tat stellen. Er hatte an fast 30 Fahrzeuge die Außenspiegel beschädigt. +++

Mehrere Anwohner hatten die Dresdner Polizei alarmiert, dass ein junger Mann mit einer Holzlatte die Außenspiegel verschiedener Fahrzeuge an der Großenhainer Straße sowie der Dippelsdorfer Straße beschädigt. Alarmierte Polizeibeamte konnten den Missetäter, nach einem weiteren Zeugenhinweis, schließlich in einem Innenhof an der Großenhainer Straße stellen. Sein mutmaßliches Tatwerkzeug fanden die Beamten ebenfalls am Ort.

Insgesamt fanden die Beamten 28 Fahrzeuge auf der Großenhainer, der Dippelsdorfer sowie der Döbelner Straße, an denen die Außenspiegel beschädigt wurden. Die Höhe des Sachschadens wurde noch nicht beziffert, wird sich jedoch auf mehrere tausend Euro belaufen.

Ein Motiv für das Handeln des 33-Jährigen ist nicht bekannte. Jedoch könnte seine erhebliche Alkoholisierung eine Rolle spielen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,32 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme.

Gegen den Dresdner wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!