Rapid-Damen mit Remis gegen Darmstadt

In der 2. Tischtennis-Bundesliga trennte sich Aufsteiger BSC Rapid Chemnitz im Heimspiel vom SV Darmstadt 98 mit 5:5 Unentschieden und holte damit im zweiten Saisonpunktspiel den ersten Zähler.

Dabei legte die Mannschaft von Trainerin Kristin Neubert los wie die Feuerwehr und gewann die beiden Auftakt-Doppel. Nicole Delle und Anna Krieghoff siegten glatt mit 3:0, Ieva Venslaviciute und Franziska Lasch in fünf Sätzen. Als dann Delle ihr erstes Einzel gegen Krapf mit 3:1 gewann und Rapid damit 3:0 in Front zog, war der erste Chemnitzer Doppelpunktgewinn in der zweithöchsten Spielklasse zum Greifen nah. Doch die folgenden drei Einzelspiele gingen verloren, so dass Darmstadt beim 3:3 wieder im Rennen war. Von den ausbleibenden vier Einzeln gewann Delle mit 3:2 gegen Sopova und Krieghoff ebenfalls in fünf Sätzen gegen Heck. Nach zwei Partien haben die Chemnitzerinnen nun 1:3 Punkte auf dem Konto.

Am Samstag empfängt Rapid den Aufstiegskandidaten TTC Langweid, am Sonntag kommt der Tabellenvierte NSC Watzenborn in die Rapid-Arena 1 an der Irkutsker Straße.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar