Rapid dreht Rückstand, Ifa unglücklich

In der Fußball-Bezirksliga setzte sich vom Chemnitzer Trio nur der BSC Rapid mit 3:1 gegen den Reichenbacher FC durch. Dabei waren die Gäste aus dem Vogtland bereits nach fünf Minuten auf dem Sportplatz an der Irkutsker Straße in Führung gegangen.

Doch Marcel Windsberger glich bereits in der zehnten Minute für die Mannschaft von Trainer Thomas Schreyer aus. Neuzugang Julian Rosengarten ließ mit einem Doppelpack vor der Pause und seinen Saisontreffern Nummer fünf und sechs die Gastgeber ins Mittelfeld der Liga klettern.

Dagegen musste sich Handwerk Rabenstein dem FSV Krumhermersdorf mit 2:3 geschlagen geben. Christian Grund hatte auf dem neuen Kunstrasen kurz vor dem Halbzeitpfiff für die Tannhäuser-Elf verkürzen können. Auch der 2:3 Endstand durch Nico Fiedler in der Nachspielzeit brachte für Handwerk nichts Zählbares mehr.

Das 2:2 des TSV IFA Chemnitz beim VFC Plauen II kann sich zwar vom Ergebnis her sehen lassen. Doch nach zweimaliger Führung durch Heiko Scholz war sogar mehr drin. Die Gastgeber glichen erst in der Nachspielzeit aus.

Vor 300 Zuschauern trennte sich der FC Stollberg (Knopf, Tonne) vom FC Lößnitz 2:2, lag zweimal hinten.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!