Rapid und IFA erfolgreich

In der Fußball-Bezirksliga mussten alle drei Chemnitzer Mannschaften in heimischen Gefilden ran. Dabei gewannen der BSC Rapid und der TSV IFA Chemnitz ihre jeweiligen Partien mit 2:1.

Rapid Chemnitz überzeugte gegen den FC Stollberg. Marcel Windsberger (55.) und Kai Dittrich (65.) brachten die Elf von Trainer Thomas Schreyer in Front. Anschließend hielt Christoph Görgen einen Elfmeter gegen Knopf. Torjäger Tonne (75.) konnte für die Stollberger nur noch verkürzen. Auch der TSV IFA Chemnitz schlug den VfB Annaberg mit 2:1. An der Eubaer Straße führten die Gastgeber nach Toren von Ronny Ulmmann (25.) und Dominik Künzel (35.).

Nach einer Stunde kamen die Erzgebirger zum Anschlusstreffer. Mit Glück und Geschick brachte die Elf von Trainer René Wagner die knappe Führung über die Zeit. Handwerk Rabenstein trennte sich von Titelfavorit Wacker Plauen 2:2 Unentschieden. André Lorenz ließ per Doppelpack die Handwerker auf einen Dreier hoffen. Nach dem Ausgleich der Vogtländer innerhalb von zwei Minuten musste die Tannhäuser-Elf letztlich noch mit dem Punkt zufrieden sein.