Rasante Verfolgungsjagd in Dresden

Am Sonntag hielt eine rasante Verfolgungsjagd Dresden in Atem.

Am frühen Nachmittag wollen Polizisten in Dresden-Gorbitz einen PKW-Fahrer wegen Kennzeichenmissbrauchs kontrollieren. Der Fahrzeugführer flüchtete allerdings.

Von der Kesselsdorferstraße ging es über die Autobahn 4 bis zur Herrmann-Reichelt-Straße am Flughafen. Mehrere Einsatzfahrzeuge hatten sich vor das Fluchtfahrzeug gesetzt und den jungen Mann so zum Anhalten gezwungen.

Der Verdacht bestätigte sich. Der Fahrer hatte an seinem PKW ein falsches Kennzeichen und trug keinen Führerschein bei sich. Gegen den Fahrer läuft nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Führerschein und Kennzeichenmissbrauch. Außerdem wird noch überprüft,so die Pressestelle der Polizei, ob eine Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckensbeamte aufgegeben wird, da der Flüchtige beim Rückwärtsfahren einen Einsatzwagen beschädigt haben soll.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar