Rasenmäherzeichnung am Völkerschlachtdenkmal

„Mir fiel auf, dass am Völkerschlachtdenkmal etwas nicht stimmt. Um dem Problem ein Gesicht zu geben, werden mein Team und ich in den nächsten zwei Wochen dort temporär das Kunstwerk in den Rasen schneiden.“, so Witthaus. +++

„Bürger für Leipzig“ lädt den Künstler Ralf Witthaus ein, ein temporäres Kunstwerk im Rahmes des Jubiläumsjahres der Völkerschlacht bei Leipzig zu realisieren.

Vom 17. bis 29. Juni 2013 entsteht auf der 5.600 qm großen Rasenfläche um das Wasserbecken eine Textzeichnung im Rasen:

Fünf Meter große Buchstaben sind an den Hängen rund um das Becken zu erkennen, manche rutschen herunter, sind verkehrt herum: „Gott mit uns“ in allen europäischen Sprachen, die mit der Völkerschlacht in Verbindung stehen. Dieser wiederholte, in den Rasen gemähte Satz bildet die Verbindung zum Denkmal, dort findet sich ebenfalls der Leitspruch – nur in deutsch – der in erster Linie der preußischen Krone zugeordnet wird.

Die Rasenmäherzeichnung ist Teil des Leipziger Gartenprogramms 2013 und wird gefördert durch den Förderpreis des Deutschen Naturschutzpreises.

Ralf Witthaus studierte Kunst und Internationales Kunstmanagement u.a. in Hamburg, Berlin und Köln. Bekannt wurde er mit seinen Rasenmäherzeichnungen. 2010 veranstaltete Witthaus in Köln seine erste Bundesrasenschau, eine sieben Kilometer lange Zeichnung rund um die Stadt.