Raser in Chemnitz unterwegs

Chemnitz – Die Polizei hat am Dienstag in Chemnitz einen offenbar notorischen Raser gleich zweimal erwischt.

Zunächst war der 36-Jährige mit seinem Pkw Toyota auf dem Südring im Stadtteil Bernsdorf mit 127 statt den erlaubten 70 km/h unterwegs.

Zwei Stunden nach dieser Kontrolle wurde der Mann erneut ertappt. Diesmal raste er in der 30er-Zone auf der Walter-Klippel-Straße in Adelsberg mit 95 km/h in die Radarfalle.

Der Mann muss jetzt mit einem hohen Bußgeld, vier Punkten in Flensburg und einem mehrmonatigen Fahrverbot rechnen.