„Rassenkunde zur Nazi-Zeit“ – Neue Ausstellung im GRASSI Museum

Am Donnerstag um punkt 18 Uhr öffnet eine einmonatige Sonderausstellung im Leipziger GRASSI-Museum. Das Besondere: Sie wurde von 13 Masterstudenten des Studienganges „Kulturen des Kuratorischen“ entwickelt. +++

Die Ausstellung hat einen ernsten Hintergrund. Denn Sie zeigt unter anderem das Leben und Wirken von Egon von Eickfeldt.

Eickfeldt war deutscher Anthropologe zur Zeit des Nationalsozialismus. Seine wissenschaftliche Arbeit zur Rassenkunde trug maßgebend zum Rassismus bei. Und so zeigt die Ausstellung nicht nur Bilder sondern auch den geschichtlichen Hintergrund.