Rathaus-Ausstellung „Überwindung der Diktaturen“

Unter dem Titel „Überwindung der Diktaturen – Dichter, Künstler und Schriftsteller in der Begegnung“ lädt ab dem 7. April eine Ausstellung in den Lichthof des Rathauses ein.

Im Europa des 20. Jahrhunderts etablierten sich immer wieder autoritäre und totalitäre Diktaturen, die schließlich überwunden wurden.

Welche Erinnerungen an die damalige Zeit haben Menschen behalten, die unter unfreien Bedingungen künstlerisch arbeiten wollten? Inwieweit mussten sich diejenigen, die nicht emigriert waren, an das System anpassen, um sich Freiräume zu schaffen oder zu erhalten?

Mit solchen Fragen beschäftigten sich Künstler und Literaten aus Polen, Tschechien, Rumänien, Ungarn, Italien und Deutschland während eines zweijährigen EU-Projekts des Lehrstuhls für Europastudien an der TU Dresden.

Wichtig waren der Austausch von Erfahrungen während des Wandels von der Diktatur zur Demokratie. Dabei stand die Zeit der gesellschaftlichen Öffnung der früheren kommunistischen Länder nach 1989 im Vordergrund. Die Ausstellung dokumentiert diesen Prozess mit 17 Arbeiten von zehn Künstlern.

Die Ausstellung eröffnet am 7. April und läuft bis zum 29. April. Der Eintritt ist frei.

++
Mehr Veranstaltungstipps finden Sie hier!