Ratsfreischulstraße: Räuber verletzt Ladeninhaberin

Am Donnerstagnachmittag enwendete ein Unbekannter Edelmetallringe aus einem Juweliergeschäft im fünfstelligen Wert.

Laut Polizei täuschte der Mann Kaufabsichten vor und ließ sich einige Schmuckstücke zeigen. Dann lenkte er die 35-jährige Ladenbesitzerin mit einem Mobiltelefon ab und griff in die geöffnete Auslage um den Schmuck zu entnehmen. Als der Dieb fliehen wollte, versuchte die Schmuckhändlerin ihn aufzuhalten. Polizeiberichten zufolge schubste der Dieb das Opfer zu Boden, welches sich daraufhin den Daumen brach. Der Räuber entkam in Richtung Burgplatz.

Die Besitzerin beschreibt ihn wie folgt: 1,70 – 1,80 m groß, geschätztes Alter zwischen 30 und 40 Jahren, Schwarzafrikaner, breites Kreuz, sportliche Statur, nicht dick, ovales, volles Gesicht, schwarzes Haar, dunkelbraune Augen, trug schwarze Lederjacke, blaue Jeans, gelbbraune Wanderschuhe und eine Mütze, führte keine Tasche/Rucksack mit

Die Polizei ermittelt in diesem Fall wegen räuberischen Diebstahls und bittet Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen und zum beschriebenen Täter geben können, sich an die Leipziger Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 01, Telefon (0341) 966 4 2234 zu wenden.