Raub an Markersdorfer Bushaltestelle

Ein 45-jähriger Chemnitzer ist in der Nacht zum Sonntag an der Endstelle der Buslinie 49 an der Chemnitzer Straße ausgeraubt und verletzt worden.

Der Chemnitzer wurde kurz nach Mitternacht von zwei ihm unbekannten Männern angegriffen und darauf folgend geschlagen. Die Männer durchsuchten das Opfer und entnahmen aus der Geldbörse Bargeld in Höhe von 100 Euro. Anschließend flüchteten sie in Richtung Alfred-Neubert-Straße. Der Geschädigte wurde bei der Attacke am Kopf verletzt und musste im Krankenhaus versorgt werden. Die Fahndung nach den Tätern blieb bislang erfolglos.

Das Wetter auf dem höchsten Gipfel in Sachsen – Wetter

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar