Raubüberfälle im Stadtzentrum

Chemnitz-  Im Zentrum sind in der Nacht zu Donnerstag mehrere Jugendliche beraubt worden.

Kurz nach 2 Uhr wurde ein 16-Jähriger zwischen Falkeplatz in Richtung Annaberger Straße von drei Jugendlichen angegriffen und beraubt.
Dabei sprachen ihn zwei Jugendliche an und beschuldigten ihn einer Beleidigung. Während des Streitgespräches kam ein weitere Jugendlicher hinzu und schlug und trat den 16-Jährigen. Währenddessen durchsuchten die Täter seine Taschen, nahmen seine Geldbörse an sich und ließen zunächst von ihm ab. Kurz darauf kam es in Höhe der Annaberger Straße erneut zu einer Auseinandersetzung, bei dem die drei Täter den 16-Jährigen erneut schlugen und traten. Nachdem der Geschädigte bei der Polizei Anzeige erstattete, begab er sich zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Kurze Zeit später kam es in der Theaterstraße zu einem ähnlichen Vorfall, bei dem zwei 17-Jährige geschlagen und ausgeraubt wurden. Diese befanden sich gegen 2.45 Uhr in Höhe des Hedwighofes, wurden ebenfalls von einer Gruppe Jugendlicher angesprochen und einer Beleidigung bezichtigt. Daraufhin schlugen und traten mehrere Personen aus der Gruppe die beiden 17-Jährigen und forderten Bargeld. Letztlich nahmen sie den beiden eine Tasche samt Geldbörse ab.
Im späteren Verlauf wurden die gestohlenen Gegenstände von der Polizei, im Umfeld des Tatorts, gefunden. Aus der Geldbörse wurden insgesamt rund 50 Euro Bargeld gestohlen. Die beiden 17-Jährigen wurden durch einen Notarzt in ein Krankenhaus gebracht und behandelt.

Die Angreifer wurden jeweils als Jugendliche im Alter von 14 – 17 Jahren beschrieben. Sie hatten dunkle Haare, einen dunkleren Teint und sprachen deutsch mit Akzent.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Raubes aufgenommen. Wer Hinweise über die Vorfälle geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter der Rufnummer 0371/387-102 entgegen.