Raubüberfall auf Schreibwarengeschäft

Annaberg: Kurz vor Ladenschluss versetzte am gestrigen Donnerstagabend ein Unbekannter die Inhaberin eines Schreibwarengeschäfts auf der Großen Kirchgasse in Angst und Schrecken.

Nachdem der Mann den Verkaufsraum betreten hatte, bedrohte er die 40-Jährige, die sich zu diesem Zeitpunkt allein im Geschäft befand, mit einer Pistole und forderte Geld. Die Frau reagierte geistesgegenwärtig und blieb ruhig. Sie übergab einen Teil der Tageseinnahmen, woraufhin der Räuber zu Fuß flüchtete. Erbeutet hatte er rund 40 Euro. Bei dem unbekannten Täter soll es sich um einen etwa 20 bis 25 Jahre alten Mann handeln, der ca. 1,80 m bis 1,85 m groß, von normaler Figur gewesen sei und blondes, leicht gewelltes Haar besaß. Zum Zeitpunkt des Überfalls trug er eine schwarze Hose (Jeans), einen dunkelblauen Kapuzenpullover und einen schwarzen Schal. Die Kapuze hatte der Räuber über den Kopf gezogen. Mit dem Schal verdeckte er Nase und Mund. Er soll einheimischen Dialekt gesprochen haben.

Die Kriminalpolizei ermittelt und sucht Zeugen. Wer hat am Donnerstagabend, in der Zeit zwischen 17.45 Uhr und 18.15 Uhr einen Mann im Bereich der Großen Kirchgasse in Annaberg beobachtet, auf den die Beschreibung zutreffen könnte? Wer hat den Überfall möglicherweise gesehen? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Annaberg, Telefon 03733 88-0, entgegen.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!