Raubüberfall im Chemnitzer Zentrum

Am Freitagabend haben drei Unbekannte ein Bekleidungsgeschäft auf dem Chemnitzer Markt überfallen.

Drei unbekannte Täter, darunter eine Frau, betraten das Geschäft und täuschten zunächst Kaufabsichten vor. Später bedrohte ein Täter eine Verkäuferin mit einem Messer. Die beiden anderen Unbekannten entnahmen den Auslagen hochwertige Markenbekleidung im Wert von mehreren Tausend Euro und verstauten diese in mitgebrachten blauen Müllsäcken.

Zudem wurde von einer Verkäuferin, die unverletzt blieb, die Herausgabe eines Ringes und ihrer Uhr gefordert. Im Anschluss flüchteten die Unbekannten über eine Fluchttür ins Treppenhaus. Kurze Zeit später bemerkte ein Zeuge das Wegfahren eines schwarzen BMW. Derzeit ist noch unklar, ob dieses Fahrzeug im Zusammenhang mit der Straftat steht.

Die Täterin sowie ein Täter unterhielten sich während der Tatbegehung vermutlich in russischer Sprache, während der Dritte deutsch, möglicherweise mit „sachsen-anhaltinischem“ Dialekt, sprach.

Die Unbekannten wurden wie folgt beschrieben:
Die Frau: ca. 40 Jahre, etwa 1,70 Meter groß, schulterlange gelockte gelbblonde Haare, auffallend geschminkte Lippen
Der 1. Mann: ca. 40 Jahre, etwa 1,70 Meter groß, kurze dunkle Haare, bräunlicher Teint, auffällig große schwarze Uhr am rechten Handgelenk (evtl. Marke Breitling)
Der 2. Mann: ca. 40 Jahre, etwa 1,80 Meter groß, dunkle kurze Haare, athletisch, kräftige Statur

Die Kriminalpolizei ermittelt, Zeugenhinweise nimmt die Chemnitzer Kriminalpolizei unter Telefon 0371-387-3445 entgegen.