Rauschgifthändler von Leipziger Polizei festgenommen

Der Staatsanwaltschaft Leipzig und dem Rauschgiftkommissariat der Polizeidirektion Leipzig ist am Donnerstag ein erfolgreicher Schlag gegen Rauschgifthändler gelungen, so die Polizei.

In der Berliner Straße konnten drei Männer (29, 30 und 39 Jahre) wegen des
dringenden Tatverdachts des bandenmäßigen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in
nicht geringer Menge festgenommen werden. Insgesamt beschlagnahmten die Fahnder 13 Kilogramm Heroin sowie 4.000 Euro Bargeld.

Den aus Marokko und Algerien stammenden Männern liegt zur Last, das Heroin im Verkaufswert von ca. 135.000 Euro aus den Niederlanden nach Leipzig verbracht bzw. hier entgegengenommen zu haben, um es auf dem Rauschgiftmarkt weiterzuverkaufen.

Der Ermittlungsrichter hat gegen die drei zum Teil einschlägig vorbestraften Drogenhändler Haftbefehl erlassen und den Vollzug der Untersuchungshaft angeordnet.
Ihnen droht eine Haftstrafe von mindestens 5 und bis zu 15 Jahren.