Razzia gegen Rechts

Staatsanwaltschaft und Polizei ist ein Schlag gegen eine rechtsextremistische Kameradschaft in Mittweida gelungen.

Wie die Polizei Chemnitz heute mitteilt, wurden am Morgen 27 Objekte vor allem im Raum Mittweida durchsucht. Im Einsatz waren dabei rund 100 Beamte von Polizei, Staatsanwaltschaft und Landeskriminalamt Sachsen. Bei der Durchsuchung konnten große Mengen an Beweismaterial sichergestellt werden. Ermittelt wird gegen 26 Angehörige der Kameradschaft wegen Bildung und Mitgliedschaft einer kriminellen Vereinigung. Ihnen wird zur Last gelegt, im März dieses Jahres die Kameradschaft „Sturm 34“ zur „Befreiung“ Mittweidas gegründet und Gewalttaten gegen politisch Andersdenkende und Ausländer verübt zu haben.