Razzia im Leipziger Osten: Zehntausende Zigaretten sichergestellt

Bei einer großangelegten Durchsuchung am Dienstag in der Zweinaundorfer Straße haben die Leipziger Polizei und Fahnder des Hauptzollamtes rund 85.000 Zigaretten beschlagnahmt. Das berichtet die Leipziger Volkszeitung. +++

Die Leipziger Polizei war am Dienstag mit einem Großaufgebot im Einsatz. Schwerpunkt der Untersuchung in zwei Döner-Läden waren Zollvergehen im Zusammenhang mit Zigarettenschmuggel. Laut Aussagen der Polizei vor Ort war die Razzia lange geplant. Man hatte bereits im Vorfeld Ermittlungen unternommen und nun letztendlich eine großangelegte Kontrolle durchgeführt.

Die gefundenen Zigaretten entsprechen laut der Polizei einem Steuerschaden von rund 18.000 Euro. Gegen die beiden Imbiss-Betreiber wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.