RB geht konzentriert ins Duell gegen Wolfsburg

Leipzig – Am Samstag empfangen die Leipziger den VfL Wolfsburg in einer ausverkauften Red-Bull-Arena um 15:30 Uhr. RB-Trainer Ralph Hasenhüttl muss dabei auf Stefan Ilsanker verzichten, für ihn könnte Dominik Kaiser auf die Zehn rotieren.

Auswärtstermin vorm Heimspiel für Emil Forsberg und Ralph Hasenhüttl am Donnerstagnachmittag beim Sponsor in der Ur-Krostitzer Brauerei. Die Roten Bullen stehen nach dem 2:2 in Augsburg gut gesichert auf dem zweiten Tabellenplatz. Am Wochenende kommt mit dem VfL Wolfsburg ein Team mit neuem Trainer und frischen Wind nach Leipzig. Hasenhüttl zeigte Respekt vor den Wolfsburgern.

Im Hinspiel war Emil Forsberg mit seinem 1:0 noch der entscheidene Mann auf dem Platz. Eine Halbserie später sind die Leipziger auf direktem Champions League-Kurs. Einen Gedanken daran verschwendet in der Mannschaft auch einen Tag nach den furiosen Achtelfinal-Rückspielen angeblich niemand.

Personell muss Hasenhüttl den gelb-gesperrten Ilsanker ersetzen. Alternativen für die Doppelsechs wären Naby Keita und Rani Khedira, womit Dominik Kaiser auf die Zehn rotieren könnte. Anpfiff ist am Samstag um 15:30 Uhr