RB legt Fokus auf das nächste Heimspiel

Am Sonntag trifft RB Leipzig in der heimischen Red Bull Arena auf den wiedererstarkten TSV 1860 München.

Nach der bitteren Niederlage im Montagabendspiel in Freiburg hatte RB Leipzig nur eine kurze Verschnaufpause. Denn mit 1860 München kommt am Sonntag schon der nächste Gegner in die Red Bull Arena. Für große Verunsicherung hinsichtlich der Tabellensituation hat die letzte Niederlage aber nicht gesorgt.

Interview mit Rani Khedira: „Ich weiß die Tabelle – natürlich – aber letztendlich kommt jetzt am Sonntag 1860 und da heißt es 3 Punkte zu holen. Nicht 4, nicht 5, sondern einfach nur 3 Punkte. Und wenn wir die 3 Punkte holen, dann wissen wir, dass wir einen Schritt weiter sind. Und dann fahren wir nächste Woche nach Nürnberg und da geht es wieder um 3 Punkte.“

Neben zahlreichen Grippeerkrankten müssen die Rasenballer personell auch auf Stürmer Yussuf Poulsen verzichten. Der Däne fehlt gegen 1860 gelbgesperrt. Für ihn wird Davie Selke in die Startelf rücken. Obwohl der 8-Millionen Neuzugang zuletzt häufig auf der Bank saß, ist Trainer Ralf Rangnick zuversichtlich, dass er Poulsen gleichwertig ersetzen kann.

Interview mit Ralf Rangnick: „Was er machen muss, dass weiß er selber. Das hat er in der Saison auch schon oft genug gezeigt. Er wird sicherlich vorne drin spielen und dann da sein um die Bälle reinzumachen. Und das ist seine Stärke, das hat er auch schon bewiesen. Schließlich ist er immernoch unser bester Torjäger.“

Aktuell stehen die Rasenballer mit drei Zählern Vorsprung an der Tabellenspitze der zweiten Fußballbundesliga. Der Anstoß gegen 1860 erfolgt am Sonntag um 13:30Uhr in der Red Bull Arena.