RB Leipzig dreht Testspiel

Beim Spiel gegen den Schweizer Erstligisten St. Gallen konnten die Bullen einen 0:1-Rückstand in einen 3:1-Sieg ummünzen. +++

Die Roten
Bullen konnten am Mittwoch ihren ersten Testspiel-Erfolg im türkischen
Belek feiern. Gegen den Schweizer Erstligisten St. Gallen drehte das
Team von Trainer Ralf Rangnick einen 0:1-Rückstand in einen 3:1-Erfolg.
Der 5.Platzierte der Raiffeisen Super League ging durch einen
Foulelfmeter in der 30. Minute durch Daniel Aleijksic in Führung. Mit
dem Spielstand ging es auch in die Kabine.

Zum Ärger von Ralf Rangnick, sahen sich die Bullen bereits zur Halbzeit
mit 12 Abseitsentscheidungen gegen sich konfrontiert.Rangnick wechselte
zur 2. Häfte sein Team komplett durch. Die Wechsel schienen zu fruchten.
Durch einen Doppelschlag von Zsólt Kalmar in der 48. Minute und 2
Minuten später durch Georg Teigl gingen die Leipziger mit 2:1 in
Führung. In der Schlussminute sorgte Rani Khedira schließlich mit dem 3.
Tor für die Entscheidung zugunsten der Messestädter.

Nicht im Kader stand Marcel Sabitzer, der wegen Adduktorenproblemen
geschont wurde. Der nächste Test steht bereits am Sonntag gegen den FC
Thun an.