RB Leipzig feiert Heimsieg gegen St. Pauli

Das Zweitligaspiel endete am Sonntagnachmittag 4:1 für RB. Die Tore schossen Poulsen (17.), Boyd (29., 51.) und Verhoecks (73., Eigentor). 38.660 Zuschauer in der Red Bull Arena. +++

Es war ein toller Fußballnachmittag in Leipzig. Mehr als 38.600 Zuschauer sahen, wie RB die Gäste von St. Pauli regelrecht deklassierte. Die Bullen machten von Anfang an Druck und wurden schon in der 17. Minute belohnt. Yussuf Poulsen setzte sich im Gäste-Strafraum gegen mehrere Abwehrspieler durch und schoß. Der abgefälschte Ball landete unhaltbar im Tor. Danach blieb RB bissig und ließ St. Pauli kaum Chancen. Das 2:0 durch Terrence Boyds Kopfball in der 29. Minute war durchaus verdient.
Die Halbzeitansprache des Hamburger Trainers Thomas Meggle hatte dann scheinbar geholfen. St. Pauli kam beherzt aus der Pause, Alushi konnte in der 46. Minute sogar den Anschlusstreffer erzielen. Doch die Antwort der Leipziger folgte fast postwendend. Terrence Boyd konnte den Ball in der 51. Minute aus acht Metern auf das Tor von Tschauner zimmern, der Schlussmann der Gäste hatte keine Chance. Ein Eigentor des Hamburgers Verhoecks sorgte dann in der 73. Minute für den 4:1 Endstand.
Durch den Heimsieg klettert RB auf den fünften Tabellenplatz der zweiten Liga. Nächste Woche Sonntag geht es für das Team von Alexander Zorniger zum SV Sandhausen.