RB Leipzig gewinnt weiteres Testspiel – Kantersieg gegen Teplice

Mit einem souveränen 6:0 gegen den tschechischen Erstligisten FK Teplice konnten die Roten Bullen am Samstag einen weiteren Erfolg in der Vorbereitung feiern. Gleichzeitig war es der vierte Sieg im vierten Spiel unter der Leitung von Coach Alexander Zorniger. +++

Wie schon in den letzten Partien bestimmten die Leipziger das Spielgeschehen mit hohem Lauftempo und Aggressivität in den Zweikämpfen. Allein die Chancenverwertung ließ in der ersten Halbzeit zu wünschen übrig – mit einem torlosen Remis ging es in die Kabine.

Zorniger wechselte in der Pause erneut kräftig durch und brachte zehn neue Spieler. Die spielten genauso munter nach vorne wie ihre Kollegen. Carsten Kammlott war es dann, der mit seinem Tor in der 49. Minute den Torreigen eröffnete.

Es folgten Treffer von RB-Nachwuchstalent Nattermann und zwei Tore vom Brasilianer Rockenbach da Silva. Zum Abschluss schnürte Kammlott dann noch einen nicht ganz lupenreinen Hattrick mit seinen beiden Treffern in der 71. und 88. Spielminute.

Unterm Strich geht der Sieg gegen harmlose Tschechen auch in der Höhe in Ordnung. Gleichzeitig revanchierten sich die Roten Bullen damit für die Testspielniederlage im September 2011. Damals gewann Teplice mit 0:2.