RB Leipzig ist heiß auf den ersten Champions League Sieg

Leipzig – Die Expedition Europa geht für RB Leipzig in die dritte Runde. Nachdem man gegen Monaco nur ein Unentschieden und gegen Besiktas Istanbul 0:2 verloren hat, wartet der nächste harte Brocken auf die Roten Bullen. 

 

 

Der Tabellenzweite in der Gruppe G. Der FC Porto gewann zuletzt gegen Monaco mit 3:0. Aber auch die Rasenballer können nach dem Sieg gegen Dortmund mit erhobenen Hauptes in die morgige Partie gehen. Allerdings wird das Spiel für die Leipziger kein Zuckerschlecken. Denn mit dem Top-Verein aus Porto kommt auch ein ehemliger Champions League Sieger aus dem Jahr 2004 in die Messestadt. Aber auch den Europa (League) Pokal durften die Portugiesen schon zwei Mal (2003, 2011) in den Händen halten. Es wird eng am Dienstag, auch wenn Trainer Ralf Hasenhüttl auf der 10er Position aus der vollen Schöpfen kann. Denn auch der Portugiese Bruma könnte am Dienstag dabei sein. Ein Fragezeichen steht weiterhin hinter Timo Werner. Ob er am Dienstag nur zuschauen darf oder sogar in der Startelf stehen wird, das behielt Trainer Ralf Hasenhüttl für sich. Anstoß ist am Dienstagabend um 20:45 in der Red Bull Arena.