RB Leipzig kämpft, spielt & siegt souverän!

3 Tore durch Kutschke, Kampfeswille, Laufbereitschaft und und den 20. Treffer von Frahn. RB Leipzig lässt dem 1. FC Magdeburg keine Chance +++

Stefan Kutschke bringt RB Leipzig mit einem Hattrick (18./25./48. Minute) in die Erfolgsspur. Kapitän Daniel Frahn mit 20. Saisontor. Mit dem vielleicht bisher besten Spiel der Roten Bullen in dieser Saison und einem überragenden Sturmduo setzten die Leipziger ein Ausrufezeichen! Vor 7.342 sangesfreudigen Zuschauern besiegte RB Leipzig den Tabellenvierten 1. FC Magdeburg deutlich mit 4:0 und unterstrich den Kampfeswillen nach den quälenden 120 Pokalminuten am Mittwoch in Neugersdorf. Stefan Kutschke sorgte in Halbzeit eins mit zwei Kopfballtoren nach Vorlagen von Daniel Frahn und Dominik Kaiser für die 2:0-Halbzeitführung (18., 25.). Zudem tropfte Thiago Rockenbachs Freistoß von der Latte hinter die Linie, das Tor wurde jedoch nicht gegeben (36.). Auch nach dem Seitenwechsel beherrschten wir den Gegner in allen Belangen. Kutschke vollendete eine großartigen Kombination zum 3:0 (48.), den Schlusspunkt setzte Frahn, der in der 90. Minute zum 4:0 einschob. RB Leipzig zeigte eine souveräne Leistung, überzeugte durch Laufbereitschaft und gutes Passspiel. Trainer Zorniger fand wohl vor dem Spiel die richtigen Worte nach dem ermüdenden Kick im Wernesgrüner Sachsenpokal bei dem RB Leipzig erst m Elfmeterschießen sich den Platz im Finale gegen Chemnitz sicherte. Wenn die Roten Bullen da weiter machen, wie sie heute gespielt haben, können die Relegationsspiele kommen.