RB Leipzig-Nachwuchs überfallen und beschimpft

Mittwochnachmittag kam es gleich zu zwei Übergriffen auf Nachwuchsspieler von RB Leipzig. Beide Opfer (13 und 14 Jahre alt) waren unabhängig voneinander in der Abtnaundorfer Straße unterwegs zum Fußballtraining.

Gegen 17:20 Uhr beschimpfte ein unbekannter männlicher Tatverdächtiger zunächst einen Spieler und schlug ihm ins Gesicht, so die Polizei. Nur zehn Minuten später wurde das zweite Opfer vermutlich vom selben Täter am selben Ort beschimpft, geschlagen und anschließend die Herausgabe der Sporttasche mit der Vereinskleidung und der getragenen Winterjacke mit Vereinslogo verlangt.

Aus Angst vor weiteren Drohungen übergab das Opfer die geforderten Gegenstände, so die Polizei. Die Beamten haben die Ermittlungen aufgenommen.