RB Leipzig trifft auf 1. FC Köln

Leipzig – Mit dem 2:1-Sieg in Gladbach konnte RB Leipzig alle Stimmen, die schon eine Krise anrollen sahen, erstmal verstummen lassen. Nun gastiert am Samstag zur 22. Spielrunde der Saison pünktlich zum Karneval der 1. FC Köln in der Red Bull Arena.

RB-Trainer Hasenhüttl sieht in den Feierlichkeiten im Rheinland keinen Grund für eine Ablenkung bei den Kölnern.

Nach dem Spiel gegen Gladbach stand zeitweilig RB-Stürmer Timo Werner wieder im Fokus, Die neuerlichen Diskussionen um das Fairplay von Werner in der Bundesliga nerven den RB-Trainer sichtlich.

Die Leipziger befinden sich mit 10 Punkten Vorsprung auf den Fünften Platz auf bestem Wege Richtung Champions League-Qualifikation. Nach einem Bericht aus Österreich, überlege die UEFA entweder RB Leipzig oder RB Salzburg die Starterlaubnis zu entziehen, falls sich beide Vereine qualifizieren sollten. Die formale Trennung beider Vereine wurde in letzter Zeit laut Salzburger Seite verstärkt und auch in Leipzig scheint das keine Nervosität hervorzurufen.

In der Kaderplanung für die neue Saison konnten die Leipziger am Donnerstag eine Verstärkung auf der Torwartposition bekannt geben. Mit dem 18-Jährigen Philipp Köhn wechselt ein vielversprechendes Talent vom VfB Stuttgart zu den Roten Bullen.