RB Leipzig und Aue im DFB-Pokal weiter

Der Regionalligist aus Leipzig hat in der 1. Runde des DFB-Pokals überraschend Bundesligisten VfL Wolfsburg mit 3:2 besiegt. Erzgebirge Aue gewann gegen den 1. FC Saarbrücken 3:1. +++

Endlich wieder erstklassigen Fußball in Leipzig, dachten viele als die erste Runde des DBF-Pokal ausgelost war und der VfL Wolfsburg als Gegner für RB Leipzig feststand. Doch nicht der Bundesligist zeigte erstklassigen Fußball am Freitagabend. Vielmehr waren es die Roten Bullen die erstklassig agierten und den scheinbar übermächtigen Gegner klein spielten.

Daniel Frahn schaffte bereits in der 6. Minute das 1:0 in der heimischen Red Bull Arena. Nur 11 Minuten später klingelte es wieder im Kasten der Wölfe vor über 31.000 Zuschauern. 2:0 hieß es nach 17 Minuten und Torhüter Benaglio musste erneut hinter sich greifen. Lakic und Salihamidzic gelang zwischenzeitlich der Ausgleich für das Team von Felix Magath. Doch wieder war es Frahn der die Leipziger noch vor der Halbzeitpause in Front brachte.

Nach dem Seitenwechsel versuchte der VfL Wolfburg den Ausgleich zu erzielen, doch das Team um Trainer Peter Pacult machte ein großartiges Spiel und wurde am Ende mit dem 3:2-Sieg über Bundesligist Wolfsburg belohnt.

Quelle: LEIPZIG FERNSEHEN

—-

Der FC Erzgebirge Aue gewann sein DFB-Pokalspiel in Saarbrücken mit einem 3:1. Dabei fielen die Siegtore erst in der Verlängerung. Nach 90 Minuten stand es zwischen Aue und dem Drittligisten 1:1. In der 100. Minute fiel der Führungstreffer durch Jan Hochscheidt, den Endstand schoss Mike Könnecke in der 119. Minute.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar