RB Leipzig vor schwerer Aufgabe im Schwabenland

Leipzig – Am Sonntag ist es soweit. RB Leipzig fährt zum ersten Mal in seiner noch jungen Vereinsgeschichte nach Stuttgart zu einem Bundesligaspiel. Dabei treffen die Leipziger auf ein aktuell sehr aufstrebendes Team um Topstürmer Mario Gomez. Für einen Leipziger wird es ein ganz besonderes Spiel sein: Timo Werner.

Vor fast zwei Jahren wechselte der damals 20-jährige Stuttgarter in die Messestadt. Grund war der Abstieg des VfB in die zweite Liga. Dort hätte er nicht die gleichen Perspektiven wie bei RB gehabt. Die Entscheidung machte sich bezahlbar, denn sie ließ seinen Marktwert um 50 Millionen Euro steigen. Am Sonntag steht Hasenhüttl fast der gesamte Kader zur Verfügung. Nur Konrad Laimer fehlt verletzt. Es wird ein Spiel auf Augenhöhe, da die Leipziger mit dem Sieg am Donnerstag wieder Mut geschöpft haben. Die Stuttgarter sind seit ihrem Trainerwechsel im Aufschwung. Bisher haben sie 8 der 12 Heimspiele gewonnen. Es wird schwierig am Sonntag für die Roten Bullen.