RB Leipzig zieht am grünen Tisch in zweite DFB-Pokalrunde ein

Der Deutsche Fußballbund hat entschieden, dass es kein Wiederholungsspiel für die am Montag in Osnabrück abgebrochene Partie geben wird. Das Spiel wird als 2:0-Sieg für RB Leipzig gewertet.  +++

Damit stehen die Roten Bulle in der zweiten Runde des DFB-Pokals. Der Gegner wird am Freitagabend ausgelost. Das Erstrundenpokalspiel in Osnabrück musste abgebrochen werden, weil ein aus den Heimrängen geworfenes Feuerzeug den Schiedsrichter am Kopf getroffen hatte. RB Leipzig hatte sich für eine Wiederholungsspiel eingesetzt. Dies ist laut Statuten jedoch nur möglich, wenn keine der Mannschaften Schuld am Abbruch ist. Über die Strafe für den VfL Osnabrück wird in der kommenden Woche entschieden.