RBB Team Niners mit zwei Auswärtssiegen

Erfolgreich aus Berlin zurück gekehrt!

RBB Team Niners mit zwei Auswärtssiegen

Berlin/Chemnitz:

Am vergangenen Samstag hiess es für das RBB Team Niners Chemnitz früh aufstehen, denn es standen zwei Auswärtsspiele in Berlin auf dem Plan und für 6.00 Uhr war die Abfahrt angesetzt.

Das erste Spiel dieses Doppelspieltages musste das RBB Team Niners gegen die SGH Berlin 3 bestreiten. Die SGH Berlin 3 ist eine Mannschaft aus sehr jungen Nachwuchsspielern und sollten auch an diesem Tag nicht unterschätzt werden. Die letzten Ergebnisse dieser jungen Mannschaft mahnten zur Vorsicht.

Gleich im ersten Viertel des Spieles zeigte aber das RBB Team Niners, wer an diesem Tag die Oberhand behalten wird. Zur Halbzeit lag das RBB Team Niners mit 26:16 in Front.
Mit Beginn der 2. Halbzeit setzte das RBB Team Niners sein Spiel weiter fort und kam am Ende zu einem ungefährdeten 50:30 Erfolg.

Spiel 2 für das RBB Team Niners fand gleich im Anschluss statt. Gegner war diesem eine neuformierte 3. Mannschaft der Rollis von ALBA Berlin.

Für die Mannschaft stand nichts anderes auf dem Plan, als auch hier als Sieger vom Parkett zu rollen. Konsequent, zielstrebig und Zug um Zug bauten die Niners ihren Vorsprung fortlaufend aus und kamen zu einem souveränen 45:9 Sieg. Das Ergebnis hätte hier aber auch noch höher ausfallen können, aber der Coach wechselte ständig die Formationen, so dass in beiden Spielen alle mitgereisten Spieler zu langen Einsatzzeiten kamen.

„Es war mir sehr wichtig, dass alle Spieler genügend und viel Einsatzzeit bekommen. Das konnte ich umsetzen und es war eine besondere Freude, dass alle Spieler punkten konnten. Die Harmonie im Team hat super gepasst.“ – so die Worte des Trainers nach den beiden Spielen.
Die beiden Siege waren sehr wichtig für das Selbstvertrauen und die weiteren Ziele des RBB Team Niners. In zwei Wochen geht es dann schon wieder in Richtung Berlin. Dann allerdings zum derzeitigen Tabellenführer Eintracht Stahnsdorf. Hier wird sich dann zeigen, was das RBB Team Niners im Stande ist, zu leisten. Nur bei einem Sieg gegen Stahnsdorf – der erste Vergleich endete knapp mit 43:41 für Stahnsdorf – bewahrt sich das Team die Chance auf den Aufstieg.

„Wenn die Mannschaft konsequent so weiterarbeitet, Unsicherheiten im Anschluss weiter abstellt und die Passgenauigkeit stimmt, dann haben wir in Stahnsdorf sehr gute Chancen.“ so Trainer Mike Reichardt.

Punkte:
B. Tiedt (47), T. Krause (20), S. Böttger (18), K. Herrmann (2), J. Roscher (2), M. Schreiber (2), S. Schneider (2)

Anthony Scholz
Pressesprecher
RBB TEAM NINERS CHEMNITZ

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar