Reanimation auf Baugerüst

Dresden -  Genau vor dieser Situation fürchten sich alle Bauarbeiter: Bewusstlosigkeit auf dem Gerüst. Einem Vorarbeiter einer Dresdner Firma ist genau das während eines Einsatzes auf der Tieckstraße widerfahren.

Während seiner Arbeit auf der 6. Rüstebene verlor der Arbeiter aus bislang ungeklärten Gründen das Bewusstsein. Zum Glück bemerkte diesen Umstand ein Kollege. Einem Mitarbeiter einer anderen ebenfalls dort tätigen Baufirma war die bewusstlose Person aufgefallen. Dieser sicherte den Bewusstlosen auf dem Baugerüst und wählte sofort den Notruf. Die Höhenrettung der Feuerwache Löbtau wurde zur Unterstützung beim Transport unter laufender Reanimation des Bauarbeiters vom Baugerüst zum Rettungswagen angefordert.

Der Verunfallte wurde auf einem Spineboard fixiert und mittels Schleifkorbtrage vom Baugerüst durch ein Fenster und schließlich über das Treppenhaus zum Rettungswagen gebracht. Da mehrere Bauarbeiter das Geschehen miterlebt hatten, forderte der Einsatzleiter der Feuerwehr das Kriseninterventionsteam nach. Zum Einsatz kamen ein Löschfahrzeug und die Drehleiter der Feuerwache Albertstadt sowie die Höhenrettung der Feuerwachwache Löbtau.

© Sachsen Fernsehen