Rechenausstellung in Annaberg-Buchholz

Ganz im Zeichen alter Rechenmeister stand jetzt die Adam-Ries-Stadt Annaberg-Buchholz.

++Mehr Veranstaltungstipps finden Sie hier++Party-News per SMS++

Anlässlich des wissenschaftlichen Kolloquiums Visier- und Rechenbücher der früheren Neuzeit waren zahlreiche internationale Professoren in die Bergstadt gereist.

Höhepunkt der dreitägigen Veranstaltung war am 18. April die Eröffnung der neugestalteten Dauerausstellung „das macht nach Adam Ries(e), eine Schatzkammer der Rechenkunst“ im Adam-Ries-Museum.

Schon seit November vergangenen Jahres wurde im Ausstellungsraum fleißig gewerkelt. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Mit der neuen Ausstellung geht das Konzept der Adam-Ries-Stadt voll auf.

Die Schatzkammer der Rechenkunst wird ihrem Namen gerecht: So ist Annaberg-Buchholz die einzige Stadt, in der alle drei Rechenbücher von Adam Ries, seine Brotordnung und seine Coß als Originalausgaben zu besichtigen sind.

Mit tollen Effekten wird der Besucher in die Geschichte der Mathematik eingeführt und damit zum aktiven Begreifen angeregt. Ein Besuch lohnt sich jedoch nicht nur für Mathe-Fans. Denn eins ist ganz sicher – Adam Ries und seine Rechenkunst werden Besucher jeder Altersklasse begeistern.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar