Reformation neu erleben

Chemnitz – Das Programm zum diesjährigen Weltgästeführertag ist am Dienstag in Chemnitz vorgestellt worden.

In diesem Jahr dreht sich dabei alles um die Reformation, die ihr 500-jähriges Jubiläum feiert. „Reformation – Zeit für Veränderung“ spricht jedoch nicht nur Christen an, sondern gibt unter anderem auch Einblick in Neuerungen in Kunst, Wohnungsbau und Gesellschaft.

Interessierte haben die Möglichkeit, kostenlos an den verschiedenen Besichtigungen teilzunehmen. Los geht es am 25. Februar mit der ersten Führung an der Schloßkirche. Dabei werden die Auswirkungen der Reformation für die Kirche in Chemnitz thematisiert.

Die nächste Führung startet dann am Johannes-Kepler-Gymnasium und gibt Einblick in das ehemalige Reform-Gymnasium. Um die Wohnungsbaureform soll es dann im dritten Teil gehen. Diese Reformation führte unter anderem zur Entstehung der „Gartenstadt Gablenzsiedlung“. Treffpunkt ist das Haus mit dem Sinnspruch der Genossenschaft.

Interessierte können die ausführlichen Informationen zu den Führungen auf der Website www.chemnitzer-gaestefuehrer.de einsehen.