Reformationsdiskussion bei der SPD

Leipzig - Es wird heiss diskutiert bei der SPD. Die politische Landschaft in unserer Republik, in unserem Freistaat hat in den letzten fünf Jahren einen extremen Wandel erlebt. Was bedeutet "Haltung" heute?

Das ist das Thema an diesem Reformationstag. In der Diskussionsrunde sitzen die Bundestagsabgeordnete Daniela Kolbe, Sachsens SPD-Vorsitzender Martin Dulig und der Politiker Frank Richter. Richter definiert "Haltung" als moralischen Grundsatz.

Auch die SPD erkennt diesen Auftrag. Der Einfluss vom rechten Rand auf Politik und Gesellschaft kristallisiert sich in dieser Runde immer wieder heraus. Die Stimmen der Bürger gehen nach Rechts aussen. Dies bekam die SPD gerade im letzten Monat bundesweit zu spüren. Daher ist an diesem Feiertag der SPD nicht unbedingt zum Feiern zu Mute. Doch Martin Dulig blickt positiv ins nächste Jahr.

© Sachsen Fernsehen

Der Poltische Reformationstag hat in Sachsens SPD Tradition. Zum 20. mal lädt die Partei zur Diskussion ein. In diesem Jahr sieht sie die Moral, die Haltung in Sachsen in Gefahr. Es wird Zeit für eine Reform in unserem Land.