Regenbogenfahne am Rathaus

Leipzig - Pünktlich zum Start des Christopher Street Days in Leipzig hisst die Stadt Leipzig eine Regenbogenflagge vor dem Neuen Rathaus. Damit möchte man zeigen, dass Vielfalt und Gemeinsinn die Messestadt miteinander verbinden.

© Leipzig Fernsehen

Gehisst werden soll die Flagge vom Bürgermeister für allgemeine Verwaltung, Ulrich Hörning, sowie dem Leiter der Polizeidirektion Jens Galkan. Bereits im vergangenen Jahr hat man die Regenbogenflagge gehisst, um zeigen - Leipzig ist bunt!

Am 13. Juli geht's um 14 Uhr mit dem CSD-Umzug und dem Straßenfest los. Bereits zum 50. Mal jährt sich der Aufstand, der der Anfang einer internationalen Emanzipationsbewegung war. Der Name "Christopher Street Day" erinnert an die Proteste, die auf der Christopher Street in New York stattfanden. Hier lehnten sich transsexuelle, lesbische und schwule Menschen gegen staatliche Willkürmaßnahmen auf.

Vom 5. - 13. Juli finden dieses Jahr in Leipzig wieder verschiedene Informations- und Kulturveranstaltungen statt.