Regenüberlaufbecken soll an Brückenstraße gebaut werden

Am Ende der Brückenstraße am Chemnitzfluss soll eines der größten Bauprojekte der kommenden Jahre entstehen.

Wie der städtische Entsorgungsbetrieb ESC gemeinsam mit der Stadtverwaltung am Donnerstag bekannt gab, soll an dieser Stelle unterirdisch ein riesiges Becken zur Behandlung des Schmutzwassers gebaut werden.

Wenn der Chemnitzer Stadtrat dem Vorhaben im März zustimmt, wird frühestens Ende 2016 mit den zwei Jahre dauernden Bauarbeiten begonnen.

Die Stadt Chemnitz ist zur Errichtung des rund 90 Meter langen und 35 Meter breiten Regenüberlaufbeckens gesetzlich verpflichtet.

Bisher war bei starkem Regen das Schmutzwasser ungeklärt in die Chemnitz geflossen.

Interview: Manfred Wüpper, Betriebsleiter ESC

Anwohner der Brückenstraße hatten sich in den vergangenen Monaten gegen den Bau des Regenüberlaufbeckens vor ihrer Haustür ausgesprochen.

Mehr zu dem Bauprojekt erfahren Sie am Freitag in der Drehscheibe.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar